Historie 2006 - heute


2006

Die Generalversammlung am 13.1.2006 bringt keine wesentlichen Veränderungen. Das Augenmerk für dieses Jahr liegt auf dem 100-jährigen Vereinsjubiläum. Sämtliche Veranstaltungen stehen unter dem Motto „100 Jahre TSV“. Es wird speziell zu den Jubiläumsfeierlichkeiten ein neues Logo erstellt. Am 29.1. ist ein Sektempfang mit Vorstellung des Festprogramms im Vereinsheim. Die Veranstaltung ist sehr gut besucht und findet allgemeine Zustimmung. Weitere Veranstaltungen sind die Abendunterhaltung und die 34. IVV-Wandertage. Letztere Veranstaltung findet einen großen Anklang. Ein Wermutstropfen im Festjahr ist der Abstieg der Fußballmannschaft. Positives Zeichen für die kommende Saison ist, dass die Mannschaft beisammenbleiben wird.

Am 15. Juni finden der LBS-Cup und der Leichtathletikdreikampf statt. Am 17. Juni bei schönstem Wetter treffen sich alle Vertreter aus Sport und Politik um mit uns am Gründungstag des Vereins das hundertjährige Bestehen zu feiern und bei den Reden gebührend zu würdigen. Als nächstes ist der Verein vom 30. Juni bis 3. Juli und am 8. Juli jeweils Ausrichter des Aktiven- bzw. AH-Stadtturniers.

Vom 14.- 17. Juli wird auf dem Festgelände hinter der Turnhalle das 100-jährige Jubiläum des Vereins ausgiebig gefeiert. Das Fest, das unter dem Motto „Feiert mit uns“ steht, ist ein voller Erfolg. Los geht es freitags mit dem Fassanstich und anschließender Live-Musik mit der Band BESSER im Festzelt. Am Samstag steht dann wieder der Fußball im Mittelpunkt.

Um 15.00 Uhr startet das Einlagespiel der F-Jugend des TSV Mühlhausen gegen die TSV Phönix Lomersheim und um16.00 Uhr kommt es zur besonderen Begegnung der U19-Junioren des Karlsruher SC mit dem aus Mühlhausen stammenden Spieler Sebastian Fischer und einer Stadtauswahl aus Mühlacker. Abends geht es es dann im Festzelt mit Tanz, Show und Gesang mit dem Erich Erber Showorchester und der A Capella Gruppe Vox Humana bis in die späten Stunden weiter.

Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst und danach mit einem Frühschoppen im Zelt mit den Ensinger Dorfmusikanten. Der anschließende große Festumzug durch Mühlhausen mit vielen Gruppen und Wagen ist ein weiteres Highlight an diesem Wochenende. Danach folgen die Auftritte der TSV-Sportgruppen, die im Festzelt den Besuchern ihr Können vorführen. Musikalisch umrahmt wird das Ganze durch den Contrast Showchor.

Auch am letzten Tag der Feierlichkeiten wird nochmal alles gegeben und den Besuchern ein großes Rahmenprogramm geboten. Egal ob das Familienfest auf dem Sportplatz am Nachmittag oder bei dem Auftritt des Holztrios am Abend auf der Bühne. Letztere bieten den Zuhörern zum Abschluss des Festes nochmals heiße Musik bis in die Nacht. Parallel zur Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land profitieren sämtliche Veranstaltungen vom „Kaiserwetter“ in dieser Zeit. Zum Ende des Jahres findet am 25. November die Kinderweihnachtsfeier. Der Mühlhäuser Advent am 9. und 10. Dezember beschließt das für den Verein überaus ereignisreiche Festjahr, das ohne die Mithilfe der anderen Vereine nicht möglich gewesen wäre.


Norbert Thieme
Norbert Thieme

2009

Bei der Generalversammlung wird der Posten des 1.Vorstand neu vergeben. Bei den Wahlen wird Norbert Thieme also neuer Vorstand gewählt. Der aktuell 2.Vorstand Reiner Müller bleibt in seinem Amt.


2011

Norbert Thieme bleibt dem TSV als 1.Vorsitzender erhalten. Also neuer 2.Vorsitzender wird Jürgen Weiß gewählt.


2014

Dieses Jahr ist der TSV bereits zum vierten Mal Gastgeber des 34. Jugendcamp des Turngaus-Neckar–Enz. Bei dem 3-tägigen Event auf dem Sportgelände sind 126 Jugendliche und Betreuer aus insgesamt 12 Vereinen bei diversen sportlichen Aktivitäten und Workshops zu Gange. Der TSV selbst ist mit über 20 Jugendlichen der Verein mit den meisten Teilnehmern.


2015

Eine große Überraschung erzielt der TSV beim diesjährigen Stadtturnier in Großglattbach. Die Mannschaft, die nicht gerade als Favorit im Turnier gilt, präsentiert sich von seiner besten Seite und schafft zusammen mit dem Trainier Michael Hontrich nicht nur überragend die Gruppenphase zu überstehen, sondern zieht direkt ins Finale ein. Im Finale vor über 400 Zuschauern steht die Mannschaft, die die zu diesem Zeitpunkt in der Kreisliga C5 spielt, dem A-Ligist aus Ötisheim gegenüber. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erzielen die Ötisheimer dann das 1:0. Leider kann der TSV das Spiel nicht mehr wenden und verliert die Begegnung mit diesem Ergebnis.

Desweitern wird mit dem Renovierung und Modernisierung des Vereinsheims mit zahlreichen freiwilligen Helfern begonnen. Es wird das Vereinsheim isoliert, neue Verkabelung gelegt, die Heizung erneuert, die Toiletten werden ausgebaut und ein zusätzliches Behinderten-WC wird installiert.


2016

Nach über 25-Jahren gewinnt der TSV den 36. Fußball-Hallenstadtpokal. Nach überstandener Gruppenphase geht es im Halbfinale gegen die Phönix aus Lomersheim, die souverän 4:0 aus dem Turnier geworfen wird. Im Finale gegen Victoria Enzberg ist das Ergebnis nicht ganz so eindeutig. Nach ca. der Hälfte der insgesamt 14-minütigen Spielzeit geht der TSV in Führung. Trotz einer zweiminütigen Zeitstrafe und einem aggressiv gegenhaltenden Gegner kann der TSV die 1:0 Führung halten und erzielt vier Sekunden vor Schluss auf 2:0 zum Finalsieg.

Nach der Bekanntgabe des Rücktritts von Trainer Michael Hontrich, der den Verein Richtung Lienzingen zusammen mit mehreren Spielern verlässt wird es personell eng für den TSV. Um den Mangel an Spielern zu kompensieren wird der Entschluss getroffen eine Spielgemeinschaft mit dem ebenfalls mit Spielermangel kämpfenden FV Roßwag zu gründen.

Zum Beginn der Saison 2016/2017 entsteht die SGM FV Roßwag/TSV Mühlhausen, die mit zwei Mannschaften in den Kreisligen B7 und B8 um Punkte kämpft. Gespielt wird in der ersten Saisonhälfte auf dem Sportgelände in Roßwag. In der Rückrunde werden die Heimspiele in Mühlhausen ausgetragen.